Lebendiges Haus in Teplitz

Mit dem „Lebendigen Haus” gehen die Salesianer in Teplitz ihr bisher größtes Projekt an. Bis 2024 soll ein neues Salesianer-Zentrum für Kinder, Jugendliche und Familien entstehen. Die Kosten für dieses Projekt bewegen sich in einer Größenordnung von mehreren zehn Millionen Kronen, wovon rund ein Drittel die Teplitzer Salesianer selbst organisieren müssen.

Das Projekt kann über das Sozialwerk der Ackermann-Gemeinde e.V. unterstützt werden:
Das Spendenkonto: Sozialwerk der Ackermann-Gemeinde e.V., LIGA-Bank eG
IBAN: DE05 7509 0300 0002 1222 00
BIC: GENODEF1M05
Kennwort „Spende Lebendiges Haus Teplitz“

Ein neues Zuhause und ein stabiler Stützpunkt

Das Haus wird hauptsächlich Kindern und Jugendlichen dienen. Aber auch Erwachsene werden darin ihren Platz finden. Es wird zur Vernetzung sozialer Gruppen und zu einem besseren gegenseitigen Verständnis beitragen:

Die Salesianer wirken in Teplitz schon seit 30 Jahren, zum einen in Pfarreien und zum anderen im Jugendzentrum. In Teplitz sind sie für acht Pfarreien verantwortlich. Außer klassischen pastoralen Aufgaben, wie Gottesdienste und Religionsunterricht, laufen hier zum Beispiel auch Glaubenskurse. Im Kinderzentrum bieten die Salesianer den Kindern, unabhängig von deren religiösem und sozialem Hintergrund, Nachhilfe, Freizeitaktivitäten, Veranstaltungen und Ferienlager an. Den Jugendlichen helfen sie auch beim Studium, mit der Jobsuche und bei weiteren Schwierigkeiten. Den Eltern bieten sie auch Erziehungstipps an. Für die Schulen organisieren sie Programme für bessere Beziehungen in Schulklassen und gegen Mobbing. Die Leistungen des Zentrums werden dabei kostenfrei oder günstig angeboten, damit sie auch für Kinder und Jugendliche aus sozial schwachen Familien erschwinglich sind.

Jana kubátová

Kontaktpflege mit ausländischen Sponsoren

jana.kubat@seznam.cz, +420 777 069 442